Trusted Shops - Siegel mit großen Lücken

Samstag, 20. Dezember 2014

Viele die online einkaufen kennen vermutlich das Trusted Shops Siegel. Es prangt in allen möglichen Shops und soll dem Käufer ein Gefühl der Sicherheit vermitteln, denn - Trusted Shops zertifizierte Shops werden überprüft.



Leider gehen die Mitarbeiter von Trusted Shops dabei sehr unterschiedlich vor. E-Commerce-Größen wie Zalando lässt man schon mal den ein oder anderen Verstoß durchgehen, denn schließlich lebt auch Trusted Shops von der Bekanntheit des eigenen Siegels.

Allerdings scheinen dort die Arbeits-Kapazitäten inzwischen aufgebraucht. Ansonsten ist es schwerlich zu erklären wie ein Shop das Siegel bekommen konnte, obwohl beim Verkauf von Lebensmitteln die Mengenpreise fehlen, keine Zutaten oder Nährstoffangaben gemacht werden (nicht erst mit dem Inkrafttreten der neuen LMiV am 13.12.2014 Pflicht), versandkostenfrei-Angaben ohne Landesangabe gemacht werden und keine Widerrufsbelehrung zu finden ist.

Ich nenne hier den betroffenen Shop nicht um Abmahnanwälten keine Vorlage zu geben. Auch unterstelle ich dem Shopbetreiber keine schlechte Absicht. Und jedem noch so informierten Betreiber kann das ein oder andere entgehen - gerade wenn es sich um Neuerungen handelt.

Trotzdem zeigt es, dass auch Siegel wie Trusted Shops nur eine sehr begrenzte Aussagekraft zur rechtlichen Sicherheit bieten und den eigenen Blick auf das Impressum und die klaren Preis- und Versandangaben nicht ersetzen.


Nr. 139 (17:52)




Facebook - Datensammeln in der Grauzone

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Werbetreibende dürfen inzwischen auf ein immer breiter werdendes Spektrum an Auswahlmöglichkeiten zur Zielgruppe zurückgreifen.



Darunter bietet Facebook nun auch Optionen an, die Rückschlüsse auf Reiseverhalten oder den Neuerwerb eines Tablets oder SmartPhones schließen.

Wer unter dem Weihnachtsbaum sein neues Gerät startet und sich bei Facebook einloggt bekommt so z.B. Werbeanzeigen für passendes Zubehör eingeblendet (optional lassen sich auch Geräte-Infos und Betriebssysteme auswählen).

Wer gerade von einer Reise zurückgekehrt ist (GPS-Daten und EXIF-Daten von Urlaubsbildern lassen diese Schlüsse zu) , der darf ebenfalls mit passender Werbung rechnen.

Ob die Nutzer tatsächlich über diese umfangreiche Verwendung ihrer Daten Bescheid wissen ist zu bezweifeln. Die ab 1. Januar 2015 geltenden Datenschutzrichtlinien von Facebook beziehen sich da eher auf das Portal und die Nutzer selbst, nicht die interne Verwendung von Metadaten.


Nr. 138 (18:24)




YouTube Impressum

Montag, 15. Dezember 2014



Die IT-Recht Kanzlei verrät wie man ein YouTube Impressum einrichtet.


Nr. 137 (18:31)








   STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG