tice.de websiteproductions tice.de websiteproductions Main address:Julius-Ludowieg-Str. 84 21073 Hamburg, Germany Tel:+49 172 418 76 98E-mail:blog@tice.de
CMS Hamburg - Der einfache Weg zur Firmenwebseite

DynCSS - CSS per PHP

Dienstag, 20. Oktober 2020


Vergesst SASS, LESS und andere CSS Scriptsprachen die kompiliert werden müssen. Mit DynCSS, dem CSS per PHP können ohne Kompilierung Variablen verwendet sowie reines und lesbares CSS geschrieben werden. Und alles wird als minifiziertes, komprimiertes CSS ausgegeben.

Kein spezieller Editor nötig, kein Kompilieren - nur PHP!

Der Aufbau:

2 Dateien: index.php sowie die style.php.

In der index.php wird das DynCSS ganz normal integriert:
oben als php: include("style.php?teil=1");

unten als html: link rel="stylesheet" type="text/css" property="stylesheet" media="screen" href="style.php?teil=2"

In der style.php wird oben der header erzeugt, dann das above-the-fold-CSS und das externe CSS in zwei Variablen gesteckt und zuletzt unten verarbeitet und minifiziert ausgegeben.

Über das PHP in der Stylesheet-Datei lassen sich per GET-Variable auch weitere Unterteilungen der CSS Ausgabe machen wenn gewünscht. In den Beispieldateien (ZIP-Download) habe ich die Variable seitentyp für die Unterscheidung von unterschiedlichem CSS je Seite verwendet.


Nr. 213 (10:01)




Apples Safari macht den Anfang mit Third Party Cookies - Amazon Pay ist damit raus!

Donnerstag, 26. März 2020


Apple hat beschlossen Drittanbieter-Cookies in Safari künftig nicht mehr zu erlauben. Damit sind Cookies gemeint, die nicht von der direkt im Browser aufgerufenen (und sichtbaren) URL stammen.

Damit sind künftig schlecht implementierte Bezahllösungen wie Amauon Pay (https://pay.amazon.com/help/201754620 Punkt 2 "Change browser settings") nicht mehr funktionsfähig.

UPDATE: Amazon Pay wird nun in einem separaten Fenster geöffnet, so wie es auch bei PayPal geschieht. Somit ist für den Kunden auch wieder klar zu sehen auf welcher Webseite er seine Daten eingibt.


Nr. 212 (8:53)




Online-Verkauf statt Ladengeschäft? Ein PayPal-Konto genügt!

Donnerstag, 19. März 2020


Sie haben Waren, die Sie auch online verkaufen könnten? Derzeit sind durch die Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus viele Geschäfte geschlossen. Ein Verkauf und damit Einnahmen nicht möglich.

Verkaufen Sie weiter online!
  1. Sie haben bereits eine Ihren Kunden bekannte Webseite? Dann verlinken wir den Shop (oder gestalten diese neu).
  2. Wir richten alles ein und Sie tragen Ihre Produkte in der Administration des Shop-Moduls ein
  3. Die Bestellungen treffen bei Ihnen als Bezahlungsbestätigung von PayPal ein. Darauf sind die zu versendenden Artikel aufgelistet (inkl. der Versandkosten).


Alle Preise finden Sie hier auf der Preisliste.

Kontaktieren Sie uns jetzt und verkaufen Sie einfach online!


Nr. 211 (8:32)




Startseite Ende